Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sportmedizin

Sportmedizin umfasst theoretische und praktische Medizin. Sie untersucht den Einfluss von Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel auf den gesunden und kranken Menschen jeder Altersstufe, um die Befunde der Prävention, Therapie und Rehabilitation Sport treibenden dienlich zu machen.
Typische Sportler Erkrankungen und Verletzungen sind der Tennisarm, der Tennisellenbogen, das Läufer-, Jumper- bzw. Fußballerknie, der Ski-Daumen, die Boxernase, das Ringerohr sowie Ermüdungsfrakturen. Außerdem werden oft Bänderabrisse des oberen Sprunggelenkes (OSG) behandelt.

Der plötzlichen Herztod bei Sportausübung wird häufig als durch Sportler Erkrankungen verursacht wahrgenommen. Die sportliche Belastung löst jedoch den Herztod, die aus einer Herzerkrankung bzw. Vorschädigung resultiert, lediglich aus. Daher sollten Sportler regelmäßig kardiologische Kontrollen vornehmen lassen.