Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vitamin D

Das unterschätzte Schutzschild

Das Sonnenvitamin Vitamin D stärkt nicht nur Knochen und Zähne, es soll auch Krebs hemmen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern.

Ausserdem gilt es als das Schlüsselhormon des Immunsystems.

Ein 25-(OH)-Vitamin D-Mangel wird häufig nicht erkannt. Gefährdete Riskogruppen sind insbesondere Menschen mit erhöhtem Osteoporose-Risiko.

Viele infektanfällige Patienten profitieren ebenfalls von einer Vitamin D-Substitution, die entweder in den Wintermonaten (November – April) oder ganzjährig durchzuführen ist.

Zudem soll Vitamin D auch krebsvorbeugend wirken und kann so Ihre Gesundheit nachhaltig schützen. In den grauen Wintermonaten von November bis April sind die Spiegel am niedrigsten (Lichtmangel), bereits Werte zwischen 10 und 20ng/dl zeigen einen Mangel an.

Um diese gefährdeten Patienten zu erkennen bzw. eine Überdosierung zu vermeiden, ist die Bestimmung von 25-(OH)-D mit Hilfe einer einfachen Blutuntersuchung möglich.

Ergänzende Informationen sind ggfs. aus der Vitamin B12 und Folsäure-Bestimmung abzuleiten.

Wann könnte der Test sinnvoll sein?

Bei erhöhtem Osteoporose-Risiko, bei infektanfälligen Patienten und um Krebs vorbeugen zu können.

Kosten:            25-(OH)-Vitamin D                    32,17 Euro